Soziale Kämpfe im Kontext der Fußball-WM der Männer in Brasilien

Im Sommer 2014 findet die Fußball-WM der Männer in Brasilien statt. Für die Bevölkerung Brasiliens, hat dies wenig mit Spiel und Spaß zu tun. Umstrukturierungen im urbanen Raum im Kontext der WM treffen besonders ärmere Menschen, die aus ihren Häusern und Viertel verdrängt werden und sich mit steigender Repression konfrontiert sehen. Aber die Menschen wehren sich und zeigen Widerstand gegen die Machenschaften von Staat, privaten Investoren und der FiFA. Welche Auswirkungen dies auf die Fußballszene hat und mit welchen kriminellen und korrupten Methoden das Milliardenunternehmen Fifa vorgeht, werden in dieser Veranstaltungsreihe diskutiert.